so kurz

vorm nächsten wochenende
schaff ich es dann doch noch das letzte wochenende
niederzuschreiben
ich hab ein kleines video gedreht
welches aber für mein handy viiel zu groß is um es hochzuladen
ich nannte es flucht in die freiheit
und es beinhaltet unsere ankunft und bellas verhalten
dabei
es macht echt spass zuzusehen wie sie aufblüht wenn wir dort draussen
ankommen und uns fast völlig frei entfalten können
so taten wir letztes WE
dann auch was wir tun mußten
ankommen die bestie raus
die klamotten runter und erstmal ab zum baden
es waren ja 32grad im schatten
danach war denn campaufbau mit schitzen ^^
frau bella hält sich bei aufbau immer etwas im hintergrund
ja man könnte sie in diesem falle faul nennen ;D
aber mädchen können ja ehh kein zelt aufbauen 😛
na dem aufbau mußte ich mir natürlich den schweiß abspülen
und frau bella bekam ihre faulheit bezahlt ( kicher kicher )
sie mußte mit ins wasser und ich hab sie denn ordentlich mit
schlamm einbalsamiert da hat sie denn doch noch ne runde im wasser gedreht
dann sind wir los auf hundetrockenrunde
wenn der hund läuft wird er schneller trocken alswie wenn sie
nur rumliegt 🙂
nach ner knappen stunde war sie trocken und wir haben den rückweg angetreten
natürlich
NICHT
auf der hinmarschstrecke
irgendwie hat sie auch dort schonwieder
oder auch inzwischen so fast alle abkürzungen im kopf
denn auf dem rückweg lass ich sie ja meist führen
oft is das recht spannend wenn sie dann wege geht die sie vorher noch
nie gegangen is und ebenfalls im camp ankommt
mir kommt da manchmal der gedanke das sie ne 3Dgelände-navigation eingebaut
hat mit SAT-update
wir machten dann abendessen für mich mit nachtisch 🙂
ich ging denn nochmal ins wasser und frau bella saß graziös am ufer
und schaute zu immer hinter sich schauend wenn ich auf sie zuschwamm
wegen dem fluchtweg für sie ;D
aber da wir ja danach ins bettchen wollten lies ich sie trocken
nen nasser hund im schlafsack is irgendwie
ööhmmmmm öhmmmm
na halt IIHHHHHH
ja 23uhr war denn feierabend für den freitag
relativ schnell eingeschlafen und nachts kaum störungen
samstag morgen wurden wir dann jäh aus den federn gerissen
ohrenbetäubender lärm um 0730 morgens
nicht weit entfernt nein gleich nahezu übers camp fuhren drei mähdrescher
bella bellt ich gugg blöd aus der wäsche
nein
es gibt kein foto davon
😛
während wir noch wach werden kommt der nächste lärm
ein trecker mit zwei anhänger ^^ irgendwie wird das nich unser morgen
ich beschließe das wir dann aufstehen
war ne heiße nacht also schauen wir erstmal ob der strand noch da is
er war da und ich hab das gleich genutzt
frau bella machte wieder unterwasserbau
an ihrem wasserrattenloch
danach machten wir frühstück und schauten den mähdreschern bei der arbeit zu
frau bella is ja irgendwie fasziniert von solchen großen maschinen
kleine ausflüge mit zwischenbaden folgten denn am termometer standen wieder über 30 grad
dazwischen im schatten rumsitzen 🙂
so verbrachten wir den samstag völlig entspannt
ohne störungen ohne ärger ohne stress
wie schön 🙂
den sonntag gingen wir dann ebenfalls recht entspannt an
frühstück in ruhe und dann garnich erst angezogen
sondern gleich nackig wie wir waren losgezogen
zu ihrem großen freund nestor
der wohnt drüben auf der anderen seite und wartet immer mit fressen auf frau bella
also gings nackt übers abgemähte rapsfeld ich in der traktorspur
frau bella im zickzack um die halme die wie üblich höher waren
alswie sie selbst
als wir ankamen zog ich mir etwas über weil ja dort andere leute noch zu gast waren
wir verbrachten dort einige zeit zum mittag gab es einen gemischten salat
sehr angenehm bei der wetterlage wir sind dann im drei-strände-marsch wieder zurück
natürlich mit nass machen und natürlich wieder nackt ;D;D;D
abends kam denn herr nestor mit seinem herrchen noch vorbei zum gegenbesuch
und zum schwimmen da werfen wir immer stöckchen
also armstarke weil herr nestor is ja ein großer labradormmischling
und der holt die dinger denn immer wieder aus dem wasser
wenn er so am ufer steht guggt er immer so nach dem motto
du wirfst ja ehh nich weit genug raus
ja und da hab ich mir mal gedacht mal guggen was der oller köter
wirklich so drauf hat ich also dann später im wasser
und das herrchen wirft den stock so etwa 30m ins wasser ich schwimme hin
und herr nestor folgt mir
er greift sich dann den stock und schwimmt zurück bei 25m bis zum strand
greife ich nach seinem halsband mache mich ganz grade und lasse mich von
nestor ans ufer ziehen
nich das ihr jetzt denkt der hund hätte sich umgeblickt als er mehr zu ziehen hatte
nee
nixda nich die bohne
das hat den garnich gestört das ich da dran hänge
abends grillen und nachtisch
es war diesmal ein sehr ruhiges wochenende
endlich mal
montag waren wir denn noch am arbeiten und frau bella konnte den ganzen vormittag
mit nestor spielen die haben den ganzen acker ordentlich gepflügt
alle beide
aber keinen schaden angerichtet 🙂
danach gings wieder nach potsdam ins büro
und ab da begann wieder die arbeitswoche 😦
aber diese is ja nun überstanden und es geht wieder ab
schönes wochenende wünschen frau bella und der ronny
tschüß uns sonnt euch auchmal nackig 😛
es hilft ;D:P;D

Advertisements

2 Gedanken zu „so kurz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s