Archiv für den Monat Juli 2014

nun heißt es auf

AUF
zu neuen zielen
es muß nun einiges verändert werden
manche pläne müssen neu gemacht werden
einiges anders bedacht
nun da es ja bei mir
sozusagen familienzuwachs gegeben hat
wir müssen uns da bissel was überlegen
die acht wochen die wir schon miteinander
verbracht haben waren zwar ein gutes training
aber es geht ja um unsere zukunft
und die wird gut
ob wir dann die wochenenden immernoch draussen verbringen
dafür sehe ich gute chancen 🙂
und da ich jobmäßig bella mitnehmen kann
uß ich für den winter am auto noch bissel was verändern
weil sie ja ab und an drin warten muß
und sie soll ja nich frieren :no::no:
die sache mit dem scheibenwischer müssen
wir noch echt krass üben damit kömmt sie nochnich klar
sie will immer nach ihm schnappen
und bellt wie eine wilde
und is kaum zu beruhigenaber sie ist seit dem ersten einsatz
schon etwas ruhiger geworden
beim ersten einsatz vom scheibenwischer war ne
dreiviertelstunde nix mit ihr zu machen
inzwischen will sie zwar immernoch auf ihn los
beruhigt sich allerdings recht zügig wieder
doch das is für mich immernoch zu unruhig
das muß noch besser werden
einige andere sachen die seit kurzer zeit auftreten
müssen wir erziehungstechnisch auchnoch aufarbeiten
aber es wird werden
ich hab da nach hilfe gesucht und auch welche gefunden
ja ich rede von dir 🙂
danke
die erste übung is noch am laufen
sie hat etwas verstört geschaut als ich damit anfing
sie ständig umzusetzen
da wir hier aber nicht täglich dazu kommen weil hier der teufel los is
und das viel zu oft muß ich wohl noch etwas warten
bis die ersten wirklich brauchbaren erfolge sich einstellen
aber ich bin guter dinge
sie is ja noch jung und auch gelehrig
und es sollte doch mit dem teufel zugehen wenn das
nich funktioniert :):)
ansonsten läuft hier alles wie immer ab
man findet was rennt hin kricht es aber nich
und das wieder und wieder
und man rennt wieder
irgendwann wirds
fürs wochende verzischen wir uns wie üblich und geniessen die ruhe in
der natur
und hängen die nasen in den wind falls ein windchen weht 🙂
wir werden nu mal kurz auf auswringrunde gehen
und uns überlegen wohin wir zur abendrunde starten 🙂
hundefutter müssen wir auchnoch kaufen :yes:

statusupdate

die bellabesitzende familie
hat sich entschieden
das es wohl eine falsche
bzw nicht wirklich durchdachte
oder zuendegedachte entscheidung war
sich einen hund zuzulegen
katzen sind wesentlich einfacher zu halten
und zu pflegen
und davon haben sie ja seit jahren zwei
somit wurde ich dann informiert
das es ein ende hat mit der ausleihzeit
von frau bella
sie soll ab jetzt dauerhaft zu mir gehören
damit bin ich nun nicht mehr leihhundeführer
sondern
bellabesitzer
es gibt kein zurück
ich nehm sie
denn ich möchte sie
ohne sie wäre ein leben wieder langweilig
klar hab ich dadurch noch mehr verantwortung
aber ich war schon für ganz andere sachen verantwortlich
es wird hier also weitergehen mit berichten und geschichten
aus unserem leben
wie auch immer sich das entwickeln wird
für bella wird sich nich viel ändern
sie wird hund bleiben
bzw hündin ;D
vllt irgendwann in der zukunft suchen wir zusammen für sie
nen richtigen jack russelrüden der ihr denn gefällt
und dann gibts berichte
über
ronny
und die
russelbande
aber das is noch zukunftsmusik
erstmal muß sie noch viel lernen
und auch fliegen lernen
vorher wird nich gevögelt
;D;D;D;D

so kurz

vorm nächsten wochenende
schaff ich es dann doch noch das letzte wochenende
niederzuschreiben
ich hab ein kleines video gedreht
welches aber für mein handy viiel zu groß is um es hochzuladen
ich nannte es flucht in die freiheit
und es beinhaltet unsere ankunft und bellas verhalten
dabei
es macht echt spass zuzusehen wie sie aufblüht wenn wir dort draussen
ankommen und uns fast völlig frei entfalten können
so taten wir letztes WE
dann auch was wir tun mußten
ankommen die bestie raus
die klamotten runter und erstmal ab zum baden
es waren ja 32grad im schatten
danach war denn campaufbau mit schitzen ^^
frau bella hält sich bei aufbau immer etwas im hintergrund
ja man könnte sie in diesem falle faul nennen ;D
aber mädchen können ja ehh kein zelt aufbauen 😛
na dem aufbau mußte ich mir natürlich den schweiß abspülen
und frau bella bekam ihre faulheit bezahlt ( kicher kicher )
sie mußte mit ins wasser und ich hab sie denn ordentlich mit
schlamm einbalsamiert da hat sie denn doch noch ne runde im wasser gedreht
dann sind wir los auf hundetrockenrunde
wenn der hund läuft wird er schneller trocken alswie wenn sie
nur rumliegt 🙂
nach ner knappen stunde war sie trocken und wir haben den rückweg angetreten
natürlich
NICHT
auf der hinmarschstrecke
irgendwie hat sie auch dort schonwieder
oder auch inzwischen so fast alle abkürzungen im kopf
denn auf dem rückweg lass ich sie ja meist führen
oft is das recht spannend wenn sie dann wege geht die sie vorher noch
nie gegangen is und ebenfalls im camp ankommt
mir kommt da manchmal der gedanke das sie ne 3Dgelände-navigation eingebaut
hat mit SAT-update
wir machten dann abendessen für mich mit nachtisch 🙂
ich ging denn nochmal ins wasser und frau bella saß graziös am ufer
und schaute zu immer hinter sich schauend wenn ich auf sie zuschwamm
wegen dem fluchtweg für sie ;D
aber da wir ja danach ins bettchen wollten lies ich sie trocken
nen nasser hund im schlafsack is irgendwie
ööhmmmmm öhmmmm
na halt IIHHHHHH
ja 23uhr war denn feierabend für den freitag
relativ schnell eingeschlafen und nachts kaum störungen
samstag morgen wurden wir dann jäh aus den federn gerissen
ohrenbetäubender lärm um 0730 morgens
nicht weit entfernt nein gleich nahezu übers camp fuhren drei mähdrescher
bella bellt ich gugg blöd aus der wäsche
nein
es gibt kein foto davon
😛
während wir noch wach werden kommt der nächste lärm
ein trecker mit zwei anhänger ^^ irgendwie wird das nich unser morgen
ich beschließe das wir dann aufstehen
war ne heiße nacht also schauen wir erstmal ob der strand noch da is
er war da und ich hab das gleich genutzt
frau bella machte wieder unterwasserbau
an ihrem wasserrattenloch
danach machten wir frühstück und schauten den mähdreschern bei der arbeit zu
frau bella is ja irgendwie fasziniert von solchen großen maschinen
kleine ausflüge mit zwischenbaden folgten denn am termometer standen wieder über 30 grad
dazwischen im schatten rumsitzen 🙂
so verbrachten wir den samstag völlig entspannt
ohne störungen ohne ärger ohne stress
wie schön 🙂
den sonntag gingen wir dann ebenfalls recht entspannt an
frühstück in ruhe und dann garnich erst angezogen
sondern gleich nackig wie wir waren losgezogen
zu ihrem großen freund nestor
der wohnt drüben auf der anderen seite und wartet immer mit fressen auf frau bella
also gings nackt übers abgemähte rapsfeld ich in der traktorspur
frau bella im zickzack um die halme die wie üblich höher waren
alswie sie selbst
als wir ankamen zog ich mir etwas über weil ja dort andere leute noch zu gast waren
wir verbrachten dort einige zeit zum mittag gab es einen gemischten salat
sehr angenehm bei der wetterlage wir sind dann im drei-strände-marsch wieder zurück
natürlich mit nass machen und natürlich wieder nackt ;D;D;D
abends kam denn herr nestor mit seinem herrchen noch vorbei zum gegenbesuch
und zum schwimmen da werfen wir immer stöckchen
also armstarke weil herr nestor is ja ein großer labradormmischling
und der holt die dinger denn immer wieder aus dem wasser
wenn er so am ufer steht guggt er immer so nach dem motto
du wirfst ja ehh nich weit genug raus
ja und da hab ich mir mal gedacht mal guggen was der oller köter
wirklich so drauf hat ich also dann später im wasser
und das herrchen wirft den stock so etwa 30m ins wasser ich schwimme hin
und herr nestor folgt mir
er greift sich dann den stock und schwimmt zurück bei 25m bis zum strand
greife ich nach seinem halsband mache mich ganz grade und lasse mich von
nestor ans ufer ziehen
nich das ihr jetzt denkt der hund hätte sich umgeblickt als er mehr zu ziehen hatte
nee
nixda nich die bohne
das hat den garnich gestört das ich da dran hänge
abends grillen und nachtisch
es war diesmal ein sehr ruhiges wochenende
endlich mal
montag waren wir denn noch am arbeiten und frau bella konnte den ganzen vormittag
mit nestor spielen die haben den ganzen acker ordentlich gepflügt
alle beide
aber keinen schaden angerichtet 🙂
danach gings wieder nach potsdam ins büro
und ab da begann wieder die arbeitswoche 😦
aber diese is ja nun überstanden und es geht wieder ab
schönes wochenende wünschen frau bella und der ronny
tschüß uns sonnt euch auchmal nackig 😛
es hilft ;D:P;D

Bella on fire and under full moon

hi leute die bella hier
🙂
ich muß euch ja noch was erzählen was der ronny vergessen hat
in dem bericht
“ zum elften “
hat er nämlich was unterschlagen
aber das is eigentlich mein superwochenenderlebnis
gewesen
vielleicht hat er es ja absichtlich vergessen damit ich euch davon
selbst berichte
manchmal macht er ja sowas 🙂
bei uns dort draussen geht ja die sonne immer hinter dem camp unter
also da hinten zwischen den drei großen bäumen
deswegen müssen wir zum fotografieren
immer erst fünf minuten laufen damit wir das auch richtig sehen können
und die sonne ging an diesem tag sehr rot unter
das war wie ein feuer nur viel viel größer
wie das feuer was uns in der nacht ja noch erwarten sollte
davon hat ja der ronny schon geschrieben
also die sonne ging unter und es wurde langsam dunkel
doch irgendwie nich wirklich dunkel
es war als würde da noch eine zweite sonne aufgehen
der himmel war aber dunkel und diese komische sonne
war kreisrund am himmel zu sehen und total hell
deswegen war auch um mich rum alles zu sehen auf dem boden
und in der ganzen umgebung
ihr müßt euch das so vorstellen fast wie am tage
nur eben anders
und ich gugg immer so nach oben zu dem ding
da meint der ronny
“ bella das is der vollmond “
ich schau den ronny an und versteh natürlich garnix
das ganze is einfach so toll das ich total hin und weg bin
von dem anblick
und da meint er
bella wir gehen jetzt noch ne runde
toll daran war ich brauchte nix anziehen
weil es ja schon so spät war und nix mehr los war
und auch keine autos unterwegs waren
und da darf ich dann immer mit ohne alles lostoben
ich bin aber trotz allem ganz nah beim ronny geblieben
weil es war zwar total schön aber auch irgendwie unheimlich
alles sah ganz anders aus wie am tage und die geräusche waren auch
völlig anders
es gab sogar schatten
schatten mitten in der nacht könnt ihr mir glauben
die luft war ja auch kühler und deswegen war das rauschen von den bäumen
viel lauter als am tag
wir sind denn zwei stunden durch die nacht gewandert
und ronny hat sich wieder
nein
er hat sich wirklich wieder nicht verlaufen
ich hab keine ahnung wie der das macht
ich mach mir ja an vielen stellen so meine markierungen
aber der ronny macht sowas ja nich
und findet trotzdem alles wieder
ich werd aber noch rauskriegen wie er das macht
ganz bestimmt
manchmal is er auch stehen geblieben und hat gelauscht
so wie ich das auch mache und denn hat er gesagt
“ bella das is ein fuchs “ oder “ bella das is ein reh “
naja und ich hab denn nochmal ganz genau gehorcht und mir das eingeprägt
ich speicher diese geräusche ja anders ab bei mir heißen die nich
hase,reh,fuchs oder wie auch immer bei mir
heißen die 🙂 einfangen will 🙂 hinterherjagen will :);D
jawollja
manche von denen sind ja auch am tag unterwegs
und bis auf den fuchs den ich ja schon gejagd hab sind
die irre schnell und meistens schon vorher weg von der stelle
bevor wir dort ankommen
der ronny sagt dann immer “ Bella wir waren wieder zu laut 😦 “
am ende von der runde war ich erstmal bissel groggi
weil ich ja so viel ganz dolle guggen mußte und lauschen
damit ich da auch nix verpasse
ja da hab ich mich dann erstmal hingelegt es konnte ja keiner ahnen
das die nacht dann dochnoch sooooo heiß wird
naja der ronny hats gewußt
ich hatte ja bei seinem gespräch mit dem
vollbärtigen nich zugehört mich hat ja nur seine hose
irgendwie magisch angezogen weil die so komisch gerochen hat
ja das war meine erste vollmondnacht mit
spaziergang und es war einfach superdoll
ich möchte sowas unbedingt wieder machen
:):)
schüß bis die tage
eure bella
und wenn ihr al mitwollt sagt einfach bescheid
der ronny nimmt euch sicher gerne mit
und ich sowieso 🙂

als wir letzte

woche hier am montag gegen 15.00 ankamen
war alles wie immer
die einen betrunken die anderen beim nachfüllen
musik ertönt
aus drei handys und zwei radios
jeder hört ja schließlich nur seine musik am liebsten
die erzieher sitzen im büro
und kämpfen immernoch
sinnloser weise gegen diesen wahnsinn an
ihre ausdauer is wirklich erwähnenswert
sie geben nich auf sie geben einfach nich auf
aber was solls könntet ihr nun sagen sie werden ja bezahlt
dafür
ich kann euch drauf antworten die bekommen zuwenig
geld für diese art von arbeit
doch egal sie glauben halt immernoch an das gute im menschen
ich
ich selbst lasse diesen glauben seit geraumer zeit
draussen vor der tür
den kleinen bürokram erledige ich recht schnell
und rette mich dann wieder nach draussen
in die gluthitze
immernoch besser alswie dort drin zu sitzen und mit
zu verblöden
wir suchten uns also ein schattig plätzchen an der „Nuthe“
ich hängte die angel ins wasser und betrachtete
das spiel der wellen und der fische
letztere sollten natürlich laut plan an meinem köder
nagen und den haken schlucken doch sie taten
es nicht
war aber zu erwarten bei dem wetter ess ich ja auch weniger
abends gabs denn aus dem mitgenommenen picknickpäckchen
eine stulle mit kräuterbutter auf der sich tomate und gurke tummelten
und fisch aus der dose
den fisch aus der „Nuthe“ mag ich nich essen
sie is zwar schon sauberer geworden in den letzten jahren
aber ich denk da geht noch so einiges bis das wasser und der fisch
verzehrbar sind
am dienstag dann mal wieder die bella zur wohnungssicherrung
mitgenommen und reingeschmuggelt 🙂
war zum glück wenig betrieb und der wachschutz hat sich nich sehen lassen
von daher ne ruhige sache für frau bella
nachmittag noch jobcenter ebenfalls einschmuggeln da ich dort
aber mit termin war war das wesentlich einfacher da braucht man denn
höchstens 10 min warten und denn is man dran
ergeben hat sich nix aber sie haben mich halt mal wieder gesehen
bewerbungen schreib ich noch aber es is damit wie bei allem anderen
es tut sich nix
selten kommt mal ne absage meistens melden sich die firmen erst garnich
wieder
mittwoch donnerstag waren wir denn wieder arbeiten
und frau bella war in der natur
zaunbau in einer gartenanlage und frau bella durfte die ganze zeit
im garten rumgeistern ihre große freundin die dora (hündin von der
cheffin ) war auch dabei naja die beiden haben denn während wir gearbeitet
haben den garten umgepflügt ^^
wir zwei also die cheffin und ich haben denn jeweils an den zwei tagen
noch ne halbe stunde rangehängt um den garten wieder zu richten 🙂
macht man halt so also hundeführer
ich finde es gehört sich einfach so 🙂
donnerstag abend hab ich dann noch gegrillt mit frau bella
ich hatte ihr wiedermal etwas rindfleisch besorgt und so hatte sie
auch was davon und brauchte nicht nur gierig zuschauen wie ich meine
bratwürste genüsslich kaue
ich hab ja aus der einsaugeinlage von vor einer weile etwas gelernt
:yes:
ich nehm jetzt immer die schere aus dem verbandskasten
( dem alten !! )
und schneide ihr fleisch auf hundefutterbröckchengröße
so hat sie mehr davon und kaut es
das erste stück von 8 cm länge und zwei zentimeter breite
hat sie irgendwie nur eingeatmet sozusagen
da war nix mit kauen :no:
schupp und wech wars
ich bin ja recht froh das ich durch die arbeit immer dem allgemeinen
wahnsinn etwas entfliehen kann denn auch frau bella
is nach den bürotagen immer stark angespannt oder deprimiert
oder neben der spur
kann mir einer sagen was er will ich bemerke das das der hund anders is abends
hoffe mal sie bekommt kein burnoutsyndrom
doch zum glück gibt es ja freitage
da helfen wir manchmal in der küche mit und da unser so genannter koch
garnich da war haben zwei andere teilnehmer von hier
die auch nüchtern über den tag kommen das brunchen vorbereitet
das ging denn ohne gemurre und angeschnauze und rumgemaule
wie es bei unserem hilfskoch so immer abgeht
dadurch verging mal wieder die zeit viel schneller und beim brunch is ja sowieso
immer alles gut frau bella bekommt dann zum abschluß immer einige
von mir ausgesuchte stücken zu fressen 🙂
naja tische abräumen und alles im geschirrspüler verstauen
( das essen natürlich nich ^^ das kam in den kühlschrank zurück )
und dann war der tag schon weit über die hälfte rum
ich machte meine einkaufsliste fürs wochenende frau bella schaute mir
über die schulter dabei und das erinnerte mich daran das wir ja
noch hundefutter brauchen 🙂 :yes:
ja sie kümmerst sich recht gut um sich und ihr futter ;D:>>:>>
blöderweise kam dann noch jemand auf die idee tischtennis zu spielen
es war herr B. von den erziehern
dadurch war der tag denn fast ruckzuck zuende und wir brachen auf
zu neuen ufern die uns ja recht bekannt sind :P:P
schnell ins parkhaus vom einkaufscenter da es auf dem aussenparkplatz
viel zu heiß im auto war für bella
ganz schnell eingekauft und ab durch die mitte während der fahrt schlief frau bella
wie üblich und als sich der strassenbelag änderte in der zufahrt zu
unserem camp wurde sie wach und schaute angespannt liegenderweise
ins auto als ob sie es geräuschmäßig einordnen könnte wo wir uns grad befinden
das auto geparkt da setzte sie sich auf beim rückwärts fahren und schaut aus dem fenster
motor abstellen da hopst sie mir auf den schoß ich mach die tür auf
und sie hebt die nase in den eindringenden wind und bekommt sofort nen
anderen gesichtasausdruck ich mach den karabiner ab und sie schaut nach links
zu mir nach oben
im blick
man könnte meinen sehnsucht zu erkennen
ich sag “ und los “ unser auflösungskommando
für alles was sie erstarren läßt ,sitzen,am bordstein stehen und halt alles andere auch
und sie macht mit nem riesen satz raus aus dem auto und verschwindet blitzartig
auf ihrer mäusefang-spielwiese
und ich bleibe allein zurück die stille geniesend ab und an einen
blick in die ferne riskieren ob der weise punkt noch auf der grünen wiese is
und beginne so mein wochenende