großer hunger kleines geld

wenn man nur wenig hat
kann man trotzdem gut essen
haste keen geld mußte eben denken und selber
arbeiten
kartoffeln finden sich immer
grünkohl 🙂
wartet auf den frost
findet man zwei hat man mehr von :):)
denn brauchts noch paar knacker
wie man diese
würstel hier nennt
(anderswo schimpft man sie mettenden brühpolnische
oder weiß der geier wie noch )
an gewürzen hat man sich einiges in den vorratskübeln liegen
mit dem salzen sag ich gleich von vorne herein
muß man vorsichtig sein
man nimmt sich also ne zwiebel mittelgroß
etwas knoblauch (der schadet ja nie )
schwitzt das ganze in schmalz an
nebenbei kochen die kartöffeln 🙂
sind die zwiebeln glasig kommt etwas schinkenspeck
dazu
der grünkohl kommt gewaschen und ordentlich zerhackt denn mit in
das ganze gebrutzel
etwas wasser kann nich schaden
zufügen nach bedarf
is das ganze denn odentlich durchgebraten/kocht
wirft man mit hochachtung
die knacker obendrauf
und mischt sie bis ganz nach unten
die sollen ja auch etwas hitze kriegen
sie nach ner weile anpieken damit die nich explodieren
brauch ich ja wohl nich zu erwähnen
und irgendwann is das ganze denn gar und servierbereit
guten hunger

p.s.: frau gabi
schickt vllt noch ein bildchen

Advertisements

15 Gedanken zu „großer hunger kleines geld

      1. Ichbins-G

        der ist nicht geschmacksverzerrend, der gehört meines Erachtens mit da rein 😉 …aber jeder kocht so, wie er kocht 🙂 …du so, ich so… außerdem ist das wichtigste, dass es DIR geschmeckt hat 🙂

        Gefällt mir

        Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s